Choba-Choba – neu im Fabrikladen

Zusammenarbeit mit der Firma Choba-Choba

Der Schweizer Christoph Inauen und der Franzose Eric Garnier gründeten zusammen mit 35 Bio-Kakaobauern aus dem Alto Huayabamba Tal im peruanischen Amazonas Choba-Choba – eine Schokoladenmarke, bei der die Kleinbauern direkt an der Firma und am Erfolg beteiligt sind.

Die Preise die Choba-Choba den Bauernfamilien für den Cacao bezahlt, werden abseits der internationalen Rohstoffbörse festgelegt und zwar von den Bauern selbst. Die Erfolgsgeschichte von Choba-Choba basiert somit auf fairem Handel und engem Kontakt zu den Partnern. Die Richtlinien sind ähnlich wie die der Firma Felchlin. Der Grundstein für eine gute Zusammenarbeit ist somit gelegt.

Choba-Choba liefert uns ihre eigenen Bohnen welche wir zu feinster Couverture weiterverarbeiten. Im Fabrikladen führen wir nun exklusiv die Choba-Choba Box.

Choba-Choba-Box bei Felchlin

Jede der drei Tafeln darin ist eine Rarität und nur begrenzt erhältlich. Jede Kreation beinhaltet nur Bohnen eines einzigen Cacaobauern. Um die Exklusivität der Cacaobohnen hervorzuheben liegt jeder Box eine Tafel reine dunkle Schokolade bei. Die beiden anderen Tafeln werden mit verschiedenen Aromen angereichert und runden das Geschmackserlebnis optimal ab.

Möchten Sie in den Genuss einer der drei limitierten Boxen kommen? „Es hed solangs hed“!

Nachhaltigkeit unseres Cacaos

Wir legen höchsten Wert darauf, unsere Richtlinien sicherzustellen und die Herkunft des Cacaos lückenlos verfolgen zu können.

Unser Chefeinkäufer Felix Inderbitzin besucht unsere Partner regelmässig vor Ort.

Felchlin-Einkäufer vor Ort_BDiese Nähe zu unseren Anbaugebieten und deren Arbeitern verspricht einen optimalen ökologischen und ökonomischen Austausch.

Cacaowald

Durch die persönlichen Kontakte die wir mit den Cacao-Bauern pflegen, sind wir mit den Arbeits- und Produktionsbedingungen vertraut. Wir setzen uns dafür ein, dass der Cacao sozialverträglich für die Bauern und deren Familien, aber auch im Einklang mit der Natur produziert wird. Und das ist uns auch etwas Wert – für hohe Qualität des Cacaos bezahlen wir Preise, die immer über dem Fairtrade-Niveau liegen.

Wir sind ständig auf der Suche nach Optimierungen. Sei es beim Transport oder der Verarbeitung der Cacao-Bohnen. Die natürlichen Ressourcen (Luft, Wasser, Energie etc.) versuchen wir bestmöglich zu schonen.